Startseite

Willkommen auf der Internetseite des SV 1919 Johannisberg e.V.


::- Updates Homepage -::

05.02.17: Startseite aktualisiert

 

 

::- Aktuelles -::

::- SVJ-Bambinis weiter auf Erfolgskurs -:: Bambinis Jan.17

Nach den Hallen-Turniersiegen in Hausen und und Hallgarten haben die Bambinis am 8.1.17 auch den "Ribora Cup" des FSV Winkel in der Halle gewonnen. Bermerkenswert ist, dass man auf allen 3 Turnieren alle Spiele gewann.

Herzlichen Glückwunsch!

 

++++++++++

::- C-Jugend: Futsal Hallenmeisterschaften in Bad-Schwalbach -::

Am Wochenende vom 22.+23.1. nahmen unsere C-Jugendfußballer an den Futsal Hallenmeisterschaften in Bad Schwalbach teil. Über die Schwere der Aufgabe war man sich im Vorfeld des Turniers bewusst, hatte man mit den Teams aus Hünstetten, Orlen und Idstein gleich mehrere höherklassige Teams in einer 6er Gruppe, in der sich nur die beiden Ersten jeder Gruppe für das Halbfinale qualifizieren konnten. Umso erfreulicher war dann die Leistung aller Spieler im Turnierverlauf bis zum letzten Spiel. Konzentriert und taktisch clever verengte man geschickt die Räume und lies im Defensivbereich nur wenig Möglichkeiten des Gegners zu. Da das Umkehrspiel auch gut funktionierte erspielte man sich zudem selbst immer wieder gute Einschussmöglichkeiten. Zudem glückte der Start in  das Mammutturnier, Siege gegen Seitzenhahn und Hallgarten/Hattenheim/Oestrich stärkten das Selbstvertrauen von Spiel zu Spiel. Da die nun folgenden Spiele gegen Orlen und Hünstetten 1:1 endeten und die Konstellation in der Gruppe sehr eng war musste im letzten Vorrundenspiel ein Sieg gegen Idstein  herhalten, um das Halbfinale zu erreichen. Die Jungs blieben cool und mit einem 2:0 Sieg erreichten sie sogar als Gruppensieger das Halbfinale, wo es nun zum ersehnten Derby gegen den ebenfalls höherklassigen FSV Winkel kam. Und auch in diesem Spiel bewiesen unsere Jungs, das sie eine verschworene Truppe ist und jeder für den anderen kämpft. Nick Kiegele gelang der umjubelte Siegtreffer und damit war der Einzug ins Finale perfekt. Dieses Endspiel wurde dann zum wahren Herzschlagfinale, nach Ende der regulären Spielzeit hieß es 0:0 und so musste das 9-Meterschiessen herhalten um den Hallenchampion zu ermitteln. Dabei erwiesen sich die Gegner aus Hohenstein nervenstärker und verwiesen unsere Mannschaft auf den Silberplatz. Ein Riesenkompliment an die Jungs für die gezeigten Leistungen und der Dank an das Trainerteam. die die Mannschaft grandios einstellten.

Ergebnisse:   SV Johannisberg - Hallgarten/Hattenheim/Oestrich   3:0

                    SV Johannisberg - SV Seitzenhahn  3:1

                    SV Johannisberg - SG Hünstetten/Würges 1:1

                    SV Johannisberg - SG Orlen 1:1

                    SV Johannisberg - Idstein/Waldems 2:0                   

                    SV Johannisberg - FSV Winkel 1:0

                    SV Johannisberg - JSG Hohenstein 0:0 1:2 n. Neunmeterschiessen

                    

Es spielten: Mucki Kufs, Felix Worf, Baduhan Isgörür, Tim Goretzko, Nick Kiegele, Max Waldmann, Leo Herborn.

 

Herzlichen Glückwunsch!


++++++++++

Spielbericht  der SOMA SV Johannisberg 1919/SV Presberg am 04.02.2017 beim Hallenturnier der AH von TuS Nordenstadt.

Vorrundenspiele:   

Westend                           3:2 (Jojic, Schiffler, Born)

Naurod                               1:3 (Grahmann)

Hellas Schierstein                1:0 (Grahmann)

Spvgg. Hochheim                 3:4 (Born, Grahmann, Hartenfels)

Sieger: Spvgg. Hochheim (nach 7 Meter-Schießen gegen Naurod)

Spielberichte:

Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen war das Auftreten der AH heuer wesentlich besser als bei den beiden Hallenturnierem der letzten Saison, wo kein einziger Sieg gelang.

Diesmal sprang bereits im ersten Spiel gegen Westend ein Sieg heraus, wenngleich man durch einen Abstimmungsfehler in der Abwehr früh mit 0:1 in Rückstand geriet. Danach „fuhr die SOMA den Puls hoch“, kombinierte wie in besten Zeiten und zog durch Tore von Jojic, Schiffler und Born (klasse Doppelpass mit Gietz) auf 3:1 davon, ehe ein indirekter Freistoß ein paar Sekunden vor dem Ende den zweiten Gegentreffer bedeutete.

Im zweiten Gruppenspiel gegen den späteren Finalisten Naurod fiel man in alte Schemata zurück und kassierte durch einen Abspielfehler wieder früh das 0:1. Danach konnte man aber nicht zulegen, im Gegenteil: Naurod spielte clever und erhöhte auf 0:3. Grahmann verkürzte; die SOMA war aber in dieser Partie klar unterlegen.

Die Berg-und-Talfahrt hielt auch in der 3. Begegnung an, als man Hellas vor der Brust hatte und nur zwei Offensivaktionen der Griechen zuließ. In der Offensive scheiterten Gietz und Jojic (5 Sekunden vor Schluss) wiederholt am Pfosten, Grahmann und Hartenfels vergaben jeweils freistehend vor dem Torhüter. Nur gut, dass Grahmann in einer Aktion schnell schaltete und einen Ball vor dem Hellas-Keeper abfing, diesen umkurvte und zum goldenen Tor einschoss.

Im letzten Gruppen- und auch Vorrundenspiel war die Sachlage klar: Man musste gegen Hochheim gewinnen, um ins Halbfinale einzuziehen.Leider ging in dieser Partie der Schuss, offensiv zu pressen, erneut nach hinten los. Nach wenigen Minuten lag man 0:2 hinten, Born verkürzte per Distanzschuss, 1:3, Grahmann verkürzte per Distanzschuss, 2:4, Hartenfels verkürzte per Distanzschuss. Ärgerlich war die Gemengelage vor dem 2:4, als Cepni einen Angriff abschloss, der Ball vom Gegner ins Seitenaus gelenkt wurde, der Schiri aber auf Einrollen Hochheim entschied und jeder mit dem Zurückpfeiffen des Angriffs rechnete.

Letztendlich verlor man gegen den späteren Sieger des Turniers und gegen den Finalisten aus Naurod. Demnach war die SOMA-Gruppe definitiv die stärkere der beiden. Die SOMA blieb daher Gruppendritter und belegte am Ende von 10 Mannschaften vermutlich den 5. oder 6. Platz.

Es spielten: Bibo, Hirschberg, Kuchenbecker, Cepni, Hartenfels, Jojic, Schiffler, Born, Gietz, Grahmann.

Tore SVJ/SVP: 3x Grahmann, 2x Born, 1x Schiffler, 1x Jojic, 1x Hartenfels.

Spielzeit: 1x10 Minuten.

Spielform: 4 Feldspieler + Torwart.

Vorschau: Am Samstag, 4.3.17, geht’s zum Hallenturnier beim VfB Westend Wiesbaden.

 

++++++++++

Bericht der SVJ außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 12.12.16

Am 12.12. fand im gut besetzten Johannisberger Vereinsheim eine außerordentliche Mitgliederversammlung des SVJ 1919 Johannisberg e.V. („SVJ“) statt, welche als einziges Thema die Präsentation und Annahme des Nutzungsvertrages mit der Stadt Geisenheim bezüglich des Baus eines Kunstrasenplatzes auf dem derzeitigen Tennenplatz (das Rheingau-Echo berichtete hierüber in seiner Ausgabe vom 1.12.) auf der Agenda hatte.

Alle wahlberechtigten Mitglieder stimmten mit „Ja“ und ebneten somit nach den städtischen Gremien, die diesem ebenfalls schon vor ein paar Wochen zugestimmt hatten, den Weg für den Bau eines Kunstrasenplatzes auf dem Hansenberg. Der SVJ kann nun durch den Nutzungsvertrag als Bauherr auftreten sowie öffentliche Fördergelder beantragen. Die Stadt Geisenheim verpflichtet sich, den Verein hierbei in jeder Hinsicht zu unterstützen und tritt als Bürge für den Verein auf und übernimmt für diesen die Zins- und Tilgungszahlungen aus dem zu gewährenden Darlehen. Dieses deckt allerdings NICHT die gesamten Baukosten ab, sondern lediglich die Differenz, die Fördergelder und einzubringende Eigenleistungen (rund 60.000 EUR) des Sportvereins NICHT abdecken. Zudem bleibt die Stadt Geisenheim Eigentümer des Sportplatzgeländes.

Am 5.1.17 haben Helmut Worm und Philip Joly seitens des SVJ besagten Vertrag mit der Stadt Geisenheim unterschrieben. Jetzt muss seitens des SVJ die für den Bau benötigten Fördergelder bei den öffentlichen Ämtern beantragt werden. Erst nach deren Genehmigung kann mit der Planung des Baus begonnen werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Baumaßnahmen lediglich bei dauerhaften zweistelligen Temperaturen durchgeführt werden können, wäre eine Umsetzung in 2017 optimistisch, in 2018 realistisch.

 

++++++++++

Hier findet ihr den SVJ Winter-Vorbereitungsplan für die beiden Seniorenmannschaften

Vorbereitungsplan SVJ Winter_16-17

 

Die nächsten Spiele des SVJ:

Spiel
tag
Datum Wo Gegner
17 23.02.2017 A SG Niederems/Esch
18 05.03.2017 H FC Limbach
19 12.03.2017 H FV 08 Geisenheim
20 19.03.2017 A 1. FC Hettenhain
21 26.03.2017 H SV Seitzenhahn
22 02.04.2017 A TUS Hahn II
23 09.04.2017 H TGSV Holzhausen
24 17.04.2017 A SV 1951 Niederseelbach
25 23.04.2017 H TSG Wörsdorf II
26 30.04.2017 A SG Schlangenbad II
27 07.05.2017 H SG Laufenselden
28 14.05.2017 A SV Erbach
29 21.05.2017 H GSV Born
30 28.05.2017 A TUS Beuerbach II

A= Auswärtsspiel

H= Heimspiel

 

 

 ::- SVJ auf You Tube -:: 

 

Die Internetreporter von "3Ecken1Elfer" haben den SVJ beim Pokalspiel gegen den SSV Hattenheim am 04.09.14 besucht und einen netten Film über das Spiel gedreht. Dieser könnt ihr unter folgendem Link anschauen:

http://youtu.be/Sj5fD-Y2p6M

https://www.facebook.com/3Ecken1Elfer?fref=ts

 

 

 ::- Vereinszeitung -:: 


Für die Vereinszeitschrift des SVJ, dem "Hansenbergblättschen", werden noch Inserenten gesucht! Aktive und Mitglieder, die Unternehmen oder Privatpersonen kennen, die gerne den SVJ durch Werbung unterstützen würden, melden sich bitte über die bekannte EMail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! um weitere Informatinen zu erhalten.

 

 

 

 

 ::- SVJ-Geburtstage -::

Herzliche Glückwünsche gehen an:

Willi Faust 3. 2.
Yasin-Zafer-Pasa Turhan 4. 2.
Frank Gerhard 5. 2.
Mario Flossmann 6. 2.
Josef Studer 7. 2.
Jan Siegler 7. 2.
Patrick Altlay 7. 2.
Sven Mengel 9. 2.
Conrad Börner 10. 2.
Kassandra Eske 10. 2.
Gabriel Odkala 10. 2.
Erich Erthel 11. 2.
Nick Aßmann 12. 2.
Thorsten Baumgarten 13. 2.
Karl Künzl 15. 2.
Raimund Barocha 16. 2.
Andreas van Haaren 18. 2.
Marcel Lottré 18. 2.
Timo Höpp 18. 2.
Salih Memati Turhan 18. 2.
Thomas Petzuch 20. 2.
Günther Strzempek 23. 2.
Luca Stolze 23. 2.
Despina Katidou 25. 2.
Benedict Dondoyano 25. 2.
Beudix Wanke 27. 2.
Kurt Zuffer 28. 2.